Digital Hub Initiative Leipzig

Partner beschließen Kooperation für Digital Hub Initiative Leipzig

22.12.2017: Die Würfel sind gefallen

Gemeinsam mit SpinLab – The HHL Accelerator haben wir innovative Gründer im Bereich Energie gesucht. Zahlreiche Bewerbungen sind eingegangen. Welche Start-ups mit der VNG-Gruppe ihre Geschäftsideen weiterentwickeln werden, verraten wir in wenigen Wochen: Am 8. Januar beziehen die Gewinner ihre Arbeitsplätze in der Baumwollspinnerei.

Seit zwei Jahren unterstützt SpinLab, die Gründerschmiede der Handelshochschule Leipzig (HHL), Startups aus ganz Deutschland. Die thematischen Schwerpunkte liegen diesmal auf Energie (Partner VNG Gruppe), Smart City (Leipziger Gruppe), eHealth (AOK PLUS), InsurTech (Insurance Innovation Lab) sowie darin anwendbaren Querschnittstechnologien.

Das innovative Gründerzentrum wurde in diesem Jahr erstmalig erweitert und ausgebaut u.a. durch die Errichtung eines hochschulübergreifenden Kompetenzzentrums zur Energiewirtschaft. Grund hierfür ist, die Bereitstellung von rund 836.000 Euro des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für den Aufbau des Smart Infrastructure Hub. Ziel des Sachsen-Hub ist es branchenübergreifend Lösungen zu entwickeln, mit denen sich Prozesse und Infrastrukturen innerhalb einer Stadt intelligent vernetzen und digitalisieren lassen.

Seit Gründung des SpinLabs konnten 24 Startups vom sechsmonatigen Programm profitieren. 22 Gründerteams sind heute noch aktiv. Über 8 Millionen Euro Kapital sowie zahlreiche Preise gehen bereits auf die Konten der Gründer.  

17.10.2017: Bewerbungsdeadline für das Gründerprogramm des SpinLab – The HHL Accelerator

Wir suchen gemeinsam mit SpinLab – The HHL Accelerator (www.spinlab.co) innovative Gründer im Bereich Energie – gern auch für gemeinsame Pilotprojekte. Mehrere Klassen mit insgesamt 30 Startups konnten das sechsmonatige SpinLab-Programm durchlaufen und insgesamt über 17,3 Mio. Euro sowie 30 Preise einsammeln. Neben einem intensiven Beratungsangebot profitieren die Gründer von zahlreichen Kontakten zu Investoren, etablierten Unternehmen und anderen Gründern. Sie können auf dem Kreativgelände der Leipziger Baumwollspinnerei ein modern ausgestattetes Co-Working-Büro nutzen und erhalten Zugang zu verschiedenen Technologien von Partnern. Auch nach dem eigentlichen Programm sind die ausgewählten Startups Teil des Recruiting-Netzwerkes, können über ein internationales Austauschprogramm die Expansion planen und erhalten die Möglichkeit, neben dem SpinLab Büroräume anzumieten. Jedes Gründerteam erhält zudem bis zu 10.000,00 Euro. Die Teams können mit der Aufnahme in das sechsmonatige Gründerprogramm alle Angebote kostenfrei und ohne Beteiligung nutzen.

Bis 17.10. 2017 können sich interessierte Startups unter www.spinlab.co bewerben. Gemeinsam mit renommierten Branchengrößen liegen die Schwerpunkte diesmal auf Energie (Partner VNG Gruppe), Smart City (Leipziger Gruppe), eHealth (AOK PLUS), InsurTech (Insurance Innovation Lab) sowie darin anwendbaren Querschnittstechnologien.

Interessierte erhalten alle Details zum Programm und zum Bewerbungsprozess auf der Website www.spinlab.co/apply-now